MARTIN MANDIZHA

Galerie Conrad
Oberdorf 14
53347 Bonn - Impekoven

Martin Mandizha wurde 1975 in Mazowe/ Zimbabwe geboren. Er begann 2000 im Chapungu Sculpture Parc/ Harare mit der Bildhauerei. „Es ist die Qualität einer Skulptur und nicht die Menge der Skulpturen die zählt. Bildhauer sind keine Fabrikarbeiter sondern Künstler, sie sind nicht Fertigsteller oder Polierer, sondern sie sind Künstler.“ Dies sagte Martin Mandizha am 5.September 2001

Eine Skulptur muss seiner Meinung nach nicht schön anzusehen sein, sie kann hässlich grotesk sein, solange sie den Betrachter zum Nachdenken anregt. Martin Mandizha ist ein junger Bildhauer, der sich den Steinen annähert wie sich Bildhauer in jedem anderen Land der Welt ihren Steinen annähern und fühlt sich daher nicht speziell als Bildhauer aus Zimbabwe sondern schlicht als Bildhauer. Um dies mit Leib und Seele sein zu können will er die Welt bereisen und Einflüsse aus anderen Ländern und Kulturen aufnehmen. Seine Arbeiten sind fern von gefälligen Dingen plastischer Kunst stets auf der Suche nach den „wahren Hintergründen“ des täglichen Lebens.

Ausstellungen u.a. : EXPO 2000 in Hannover

Missouri Botanic Gardens/ St. Louis Missouri/ U.S.A.

Heute stehen die Skulpturen von Martin Mandizha in Galerien und Sammlungen u.a. in Holland, Deutschland, U.S.A., Südafrika, Belgien, Schweden, Korea, Italien

 
MARTIN MANDIZHA - Resting Bird