JOSIAH  MANZI

  Galerie Conrad
Oberdorf 14
53347 Bonn - Impekoven

Josiah Manzi wurde 1933 in Mvurwi/Zimbabwe geboren. Seine Eltern kamen 1918 aus Malawi nach Zimbabwe. Sein Vater arbeitete auf einer Tabakfarm und war gleichzeitig Maskenschnitzer. Von seinem Vater unterrichtet wurde auch Josiah Maskenschnitzer. Nach einem Besuch in Tengenenge wollte er hauptberuflich Bildhauer werden. 1967 begann er mit eigenen Skulpturen. Vormittags arbeitete er auf der Farm und nachmittags machte er Skulpturen. Nach drei Monaten harter Arbeit ging er ganz zur Bildhauerei über. Er stellte auch Drucksteine her und gelegentlich malte er. Als das Künstlerdorf TENGENENGE 1979 geschlossen wurde, blieb die Familie Manzi als einzige dort. Josiah Manzi ist verheiratet mit der Bildhauerin Jenet Manzi und hat sieben Kinder, fünf Mädchen und zwei Söhne: MOVETI und BAKARI. Beide wurden auch erfolgreiche Bildhauer.

 

Seine Arbeiten wurden bisher ausgestellt in: Südafrika, U.S.A., England, Australien, Holland, Deutschland, Dänemark und der Schweiz

Arbeiten von Josiah Manzi stehen in Sammlungen in Südafrika, Deutschland, Holland und Schweiz

 

JOSIAH  MANZI - Bird


Seine Arbeiten wurden bisher ausgestellt in: Südafrika, U.S.A., England, Australien, Holland, Deutschland, Dänemark und der Schweiz

Arbeiten von Josiah Manzi stehen in Sammlungen in Südafrika, Deutschland, Holland und Schweiz

Auszeichnungen: 

1987 Award of Merit,
     National Gallery, Harare/Zimbabwe

1990 Award of Distinction,
     National Gallery, Harare/Zimbabwe

  
Certificate of Excellence,      National Gallery, Harare/ Zimbabwe